Sind Blockchain und Kryptowährungen im Hotel zukunftsfähig?

Seit 2017 beschäftige ich mich mit der Blockchain. Auch wenn zwischendrin das Interesse verloren ging, beobachte ich doch unregelmäßig die Entwicklungen der neuen Technologie. Darauf aufmerksam wurde ich, kurz bevor ich das Hotelcamp 2017 besuchte. Winding Tree wollte Hoteliers unterstützen und den Online Travel Agencies den Kampf ansagen.

Erneutes Interesse flammte auf, als ich einen Tweet von Jörg Schlottke, geschäftsführender Gesellschafter des Aparthotels Am Weststrand sah. In seinem Hotel können Gäste nun mit Kryptowährung bezahlen. Das finde ich außergewöhnlich und hab kurzerhand nachgefragt, ob wir uns darüber in meinem Podcast unterhalten können.

Für mich ist die Technologie und die Funktion hinter der Blockchain und Kryptowährungen nicht greifbar. Ich habe mir oft Erklärvideos angesehen, mich eingelesen und sogar mal versucht ein Wallet für Kryptowährungen anzulegen – ich verstehe es nicht. Klar, ich verstehe worum es geht und das es das gibt und teilweise, wie es funktioniert. Leider sind mir die Anwendungsfälle unklar. Das ist ja nicht wie bei einem Auto, bei dem du die Zündung drehst, die Motorhaube öffnest und siehst wie der Motor arbeitet. Daraus resultiert ein Podcast mit teilweise unbeholfenen Fragen.

Jörg erklärt geduldig 😉 und vielleicht kannst du auch etwas mitnehmen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen und zu Fragen oder Meinungen in den Kommentaren erhältst du bestimmt eine Antwort.

Viel Spaß beim Hören!

Shownotes

03:04 Sind Blockchain und Kryptowährungen im Hotel zukunftsfähig?
03:30 Gastbeitrag: So funktioniert die Blockchain
05:19 Der Stand der Technik ist: digitales Geld akzeptieren
05:33 Wie läuft der Bezahlvorgang ab?
05:58 Nischenmarkt: Bitcoins & Co.
06:35 Paypal für digitale Währungen
08:08 Abhängigkeit von Drittdienstleistern
08:35 Digitale Währung ist bezahlen binnen Sekunden, wie Bargeld
08:58 Gebührenfrei!
09:48 Wohin geht das Geld?
10:28 Digitale Währungen dezentral vewalten
10:54 In der Blockchain bleibst du Herr/Frau über dein Geld
11:20 So läuft der Bezahlprozess
11:44 Bitcoin, Ethereum, Ripple, Lightcoin
12:02 Die Kryptowährung ist nur das Transportmittel
12:44 Was ist die Blockchain?
15:04 Wie lange dauerte es von der Idee bis zur Umsetzung?
15:20 Was braucht man als Hotelier dafür?
15:43 Lösungen von Anbietern z.B. mit crypto.com
17:40 Von der Idee bis zur Umsetzung
18:26 Payment ist EIN Anwendungsfall von vielen
18:55 Welche weiteren Anwendungsfälle gibt es denn noch?
19:01 Kundenbindung oder Crowdfunding
19:10 Vorhandene Vermögenswerte digitalisieren
19:44 Am Beispiel Hotelzimmer
20:13 Hotelzimmer = Token
20:30 Welche Vorteile und Nachteile gibt es?
20:43 Vorteil für Destinationen, Kundenbindung, Loyality Programme
20:58 Digitale Währung in einer touristischen Destination
22:59 Österreichische Anbieter sind sehr weit, z.B. Salamantex
23:20 Lizenz von der BaFin für den deutschen Markt
23:37 …mit Hardware
24:22 Gibt es schon Bezahlvorgänge?
24:22 Welche Nachteile gibt es?
24:22 Die Verantwortung selbst tragen ohne Intermediär
25:13 Kann die Blockchain Direktbuchungen steigern?
25:48 „Das müssen wir abwarten“
26:06 Winding Tree tritt als Infrastrukturplattform auf
27:34 Direktvertrieb fördern mit hoteleigener Währung
27:55 Was sollten die Hörer noch wissen?
28:19 Das Geld liegt auf dem Konto…
28:40 … ohne Zinsen ist das nicht attraktiv
28:47 Mit der Blockchain-Technologie entwickelt sich ein dezentrales Finanzsystem
28:58 …in dem Zinsen bezahlt werden
29:12 Aktuelle Zinsen von 8 – 10 Prozent

Leseempfehlungen

Bereits im Februar 2018 habe ich einen ersten Artikel über die Blockchain veröffentlicht. Darin setze ich mich mit dem Anbieter Winding Tree auseinander und habe ein Interview mit dem CEO des Unternehmens geführt. Das Interview findest du am Ende des Artikels: „Die Blockchain für die Hotellerie? Ein Interview mit Winding Tree“.

Jörg Schlottke hat bereits einen Gastbeitrag bei mir veröffentlicht: „So funktioniert die Blockchain in der Hotellerie – In 10 Schritten erklärt“.

Erwähnte Anbieter

https://crypto.com/en/

https://www.salamantex.com/de/

https://net-cents.com/

Über den Gesprächspartner: Jörg Schlottke, geschäftsführender Gesellschafter des Aparthotels Am Weststrand

Jörg Schlottke, 47 Jahre jung und verheiratet, ist an der Ostseeküste aufgewachsen und seiner Heimat treu geblieben. Als Touristiker und Vorstandvorsitzender des im Jahr 2019 neu gegründeten Tourismusverband Kühlungsborn e.V. denkt er weit über den Tellerrand hinaus und engagiert sich für die weitere, touristische Entwicklung des Ostseebades. Mit seinem Team aus 30 MitarbeiterINNEN und seiner Frau Katja betreibt er als geschäftsführender Gesellschafter das Aparthotel Am Weststrand mit insgesamt 67 Apartments im Ostseebad Kühlungsborn. Dem Thema Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der Hotellerie schenkt er regelmäßig seine Aufmerksamkeit und Neugierde. In seiner Freizeit liebt er lange und gemeinsame Spaziergänge und Radtouren mit Freunden und der Familie entlang der Ostseeküste. „Besser kann man vom mittlerweile sehr komplexen Alltag eines Hotelliers kaum abschalten und entspannen.“ verrät Jörg Schlottke.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Was denkst du über das Thema? Ich möchte mich mit dir austauschen. Deshalb kannst du unter jedem meiner Beiträge kommentieren. Lass mich wissen, was du über das Thema des Blogbeitrags denkst. Hast du eine andere Meinung oder Erfahrung damit? Schreib mir! Das würde mich sehr freuen.

Ein Kommentar ist die schönste Geste, die du mir zurückgeben kannst. Auch wenn du diesen Beitrag in deinem Netzwerk und auf Social Media teilst und mich erwähnst, freut mich das sehr. Solltest du dafür keine Zeit oder dazu keine Lust haben, kannst du auch einen Geldbetrag über Paypal spenden.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere jetzt meinen Newsletter und erhalte regelmäßig kostenlos aktuelle Informationen über digitales Hotelmanagement.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*