Wenn das Housekeeping im Homeoffice arbeitet – New Work und Working out loud in der Hotellerie

Wenn das Housekeeping im Homeoffice arbeitet

Mein persönliches Unwort in dieser Corona-Krise ist „Homeoffice“. Eine ganze Branche mit mehr als 290 Milliarden Euro Umsatz alleine in Deutschland in 2015 (aktuelle Zahlen für 2019/2020 gibt es momentan noch nicht) kann ihre Gäste nicht virtuell ins Hotelbett legen! Dennoch entspringt mobiles Arbeiten und Homeoffice einem agilen Mindset.

Genau das braucht die Hotelbranche in der aktuellen Situation! New Work und Working out loud wird nicht nur über Homeoffice definiert, dahinter stecken andere Arbeitsmethoden und ein anderer Führungsstil. Obwohl Kristina und ich den Podcast vor der Krise aufgenommen haben und deshalb in dieser Folge auch nicht auf sie eingehen, will ich diese Folge veröffentlichen.

In dieser Krisenzeit brauchen wir vor allem eins: ein starkes und positives Mindset! Vielleicht hilft dir diese Episode beim Querdenken und du kannst dir die Zeit nehmen, deine Arbeitsmethoden und deinen Führungsstil zu überdenken.

Viel Spaß beim Hören! Lass mich wissen, ob dir der Podcast gefallen hat und schreib’s mir in die Kommentarspalte.

Shownotes

04:12 New Work und Working out Loud – Was ist das?
06:35 Hierachie muss abgebaut werden
07:25 Der angebliche Fachkräftemangel braucht Lösungen
07:47 Wenn das Zimmermädchen im Homeoffice arbeitet
10:04 Working out laut – lautes Arbeiten?
12:44 Wie gelingt der Change für neue Arbeitsmethoden?
13:19 Working out Loud ist nicht angeben!
15:53 Wie passen diese neuen Arbeitsmethoden in die Hotellerie und Gastronomie?
18:32 Gib deinen Mitarbeitern die Rahmenbedingungen um ihre Talente und Stärken auszuleben
19:12 Aufgabenbezogenes Arbeiten ist out
20:03 Working out Loud bricht Silos auf und schafft Netzwerke
21:02 Die größte Herausforderung: Ego zurückstellen!
22:11 Rosinenpicken gibt’s dann nicht mehr
24:46 Was sich Kristina von Hotels wünscht
25:17 Liebevolle Problemlöser
27:00 Nutzerrechte im PMS hindern das Mindset
29:09 Mindset, Mindset, Mindset
29:44 Muss der Prozess angepasst werden?
30:09 Mut haben!
31:26 Kristina findest du auf LinkedIn, Xing, Twitter, Instagram und Facebook
32:33 Du hast Fragen? Dann schreib sie in die Kommentare!

Wie hat dir der Podcast gefallen? Hast du Fragen oder bist anderer Meinung, dann ab damit ins Kommentarfeld unter diesem Beitrag!

Über die Gesprächspartnerin: Kristina Reymann

Kristina Reymann arbeitet aktuell als Transformationsmanagerin für die Haspa. Am Wochenende findest du sie im Restaurant der Elbphilharmonie im Reservierungsmanagement. Ihre Leidenschaft und Lebensmotto ist “Moving People”. New Work und WOL vernetzt sie täglich in ihrem Alltag. Kristina ist davon überzeugt, dass WOL auch der Hotellerie beim Kulturwandel helfen wird. Als gelernte Bankbetriebswirtin hat sie sich vor kurzem ein Sabatical genommen, um im Hyatt Ziva Cancun das Hotelmanagementtrainee-Programm zu durchlaufen. Im Anschluß hat sie F & B Management studiert. Heute ist überzeugt davon, dass nur “sharing is caring” die Transformation von Unternehmen als auch jeden einzelnen voranbringen wird. Die Herausforderung ist, das entsprechenden Mindset zu entwicklen und die passende Organisationsstruktur dazu zu schaffen. Du möchtest auch von ihren Erfahrungen profitieren? Du findest sie auf LinkedIn.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere jetzt meinen Newsletter und erhalte regelmäßig kostenlos aktuelle Informationen über digitales Hotelmanagement.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*