Audio & Video, E-Commerce
Kommentare 2

3 Tipps für deine Website-Analyse [Podcast]

3 Tipps für deine Website-Analyse

In meiner 7. Podcast-Episode spreche ich mit Thomas Barsch von der Pionierfabrik über die Analyse von Websiten.

Wir besprechen also Schritt für Schritt auf was man achten sollte und was eine gute Website ausmacht.

Was eine gute Website ausmacht

TB: Vielen Dank Valerie.

Ich unterscheide da gern immer 3 Dinge.

  1. Das Erste ist die „Maschine“, also die Frage: Wie sehen die Maschinen die Website? Mit Maschinen meine ich Google oder Bing, also die Suchmaschinen.
  2. Das Zweite: Wie sehen die Menschen die Website? Hier spielen Theme wie Usability oder Conversion eine Rolle. Diese beiden Sachen sind die Grundlagen.
  3. Die Dritte Perspektive sind die Wettbewerber. Also dass was ich jetzt bei mir angesehen habe, schaue ich mir auch beim Mitbewerber an.
Wie du deine Website analysierst: #SEO #Usability #Wettbewerber oder #Maschine, #Mensch, #Mitbewerber Neu im #Podcast von #hotelomotion Klick um zu Tweeten

Optimierung der Website für die Suchmaschine

Es kommt sehr oft vor, dass Unternehme sehr viel Geld in die Hand nehmen, um SEO, also Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) zu betreiben und sich wundern, warum sich nichts tut. Ich spreche nicht von Werbung, sondern vom Aufbau einer Website.

Dazu gibt es ein paar Grundregeln, die eingehalten werden sollten.

  1. Gerätetauglichkeit: Eine Website muss responsive sein. Das heisst, sie muss für Mobilgeräte – Smartphone und Tablet – tauglich sein. Kann das eine Seite nicht, ist die Gefahr gross, dass Google die Seite abstraft.  Und das ist oftmals der Grund, warum Websiten trotz Investionen in SEO nicht ranken. Das Geld verpufft.
  2. SSL-Zertifikat Verschlüsselung: Ab diesem Jahr ist das sehr massiv geworden. Wenn ich zum Beispiel eine Seite über Chrome aufrufe und es ist kein SSL-Zertifikat vorhanden, dann kommt eine Meldung „Achtung, diese Seite ist nicht sicher.“ Die User, die nicht so tief im Thema drin sind, werden verunsichert und verlassen die Seite, gehen also nicht weiter.
  3. Suchmaschinen-Optimierung (SEO): Google hat vor ungefähr 4 Wochen eine neue Seite herausgebracht. Die letzte Einführung in die Suchmaschinenoptimierung von Google direkt war 2006 und damals gab es noch ein PDF. Heute – also vor 4 Wochen – wurde diese neue Seite veröffentlicht, mit dynamischen Inhalten. Die Frage ist, ob der Kunde sich das durchliest und sich im Detail damit beschäftigt.
  4. Performance: Das ist das was Geld kostet. Und das verwende ich immer gern als Überleitung zum Thema „Menschen“.
Grundregeln zum Aufbau einer #Website: #Gerätetauglichkeit, #SSL, #SEO und #Performance - Websiten #Check mit @pionierfabrik #podcast #hotelomotion #hotellerie Klick um zu Tweeten

Denn wenn ich eine schlechte Perfomance der Website habe, habe ich meistens Bilder und Videos auf der Startseite. Doch Menschen bleiben da länger drauf und die Verweildauer wird länger. Dann musst du abwägen, ob dir die Verweildauer oder die Performance wichtiger ist.

Es ist wichtig, dass du diese Entscheidung bewusst triffst.

Beim Website-Check bedeutet das zum Beispiel, wir haben zwar keine gute Performance, aber unsere Verweildauer hat sich erhöht. Für die Performance muss man schon investieren, da brauchen wir Entwickler um verschiedene Dinge einzurichten. Zum Beispiel müssen gewisse Dinge in einer bestimmten Reihenfolge geladen werden. Einige Dinge werden am Anfang des Besuchs auf der Seite gar nicht geladen, andere später, andere früher.

Und die Problematik daran: es muss für alle Endgeräte funktionieren.

  • Desktop
  • Tablet
  • Smartphone

Für alle drei Bereiche solltest du deine Website optimieren, um die Performance zu verbessern. Und dabei stellt sich die Frage nach der Wirtschaftlichkeit.

Das waren nun die ersten 4 Punkte zum Thema Maschine.

Gute #Performance der #Website auf #Desktop #Tablet und #mobil - #Podcast auf #Hotelomotion Klick um zu Tweeten

Optimierung der Website für Menschen

Bei der Usabiltiy geht es um das Thema Menschen. Dafür könntest du Porbanten fragen, ob sie sich deine Seite ansehen. Die bekommen dann die Aufgabe z.B. ein Produkt zu suchen. Findet er das Produkt überhaupt usw. Dann gibt es sogenannte  A/B Tests.

Das bedeutet es werden zwei Versionen von einer Seite gemacht und dann getestet. Die Seite wird nach dem Zufallsprinzip über 1000 Mal eingeblendet und danach ausgewertet bei Gruppe A und B.

  • Wo gibt es eine höhere Verweildauer?
  • Wo gibt es mehr Conversion?
  • Wo gibt es mehr Buchungen?

Was viele nicht wissen. Amazon testet das täglich (!) mehrere tausend Mal. Da wird mit Buttons gespielt, sind die rund oder eckig, welche Farbe haben die, wie gross oder klein ist die Schrift, welcher Schrifttyp ist es usw. Da spielt natürlich auch viel Psychologie mit rein.

  • Farbe der Buttons
  • Form von Buttons für CTA (Call-To-Action)
  • Schriftart und Grösse
  • und vieles mehr

Das ist sehr aufwendig, aber das wird im Bereich E-Commerce sehr oft durchgeführt, um das User-Verhalten zu testen und die Seiten für Menschen zu optimieren.

Das zahlt am Ende natürlich wieder in das Ranking bei der Suchmaschine ein.

Was macht dein Mitbewerber?

Die oben genannten Punkte mache ich natürlich nicht nur bei mir, sondern kann ich auch auf meinen Mitbewerber anwenden.

  • Wie ist er online mit seiner Seite aufgestellt?
  • Welche Platzierung erreicht er bei den Suchmaschinen?
  • Wie ist die Usability auf der Seite?

Erster Check ist kostenlos

Wir, also die Pionierfabrik bieten dafür einen kostenlosen ersten Check an.

Und da bekommt man zumindest mal einen Eindruck, was alles zu machen ist, auf der Seite.

Wenn du beim Check zum Beispiel 66 Punkte bekommst von möglichen 100, dann hast deinen ersten Eindruck für die Analyse der IST-Situation. Zudem vergeben wir Schulnoten.

Beim Suchmaschinen-Ranking sollte die Seite mindestens 93 Punkte erreichen. Darüber wird es auch schwierig und teuer.

Beim Thema Usability/ Menschen muss man immer dran bleiben. Eine Website ist immer in Veränderung. Für die Usability bieten wir auch Tests an, zum Beispiel

  • Eye Tracking
  • Aufgabenanalyse

Das ist durchaus sinnvoll bei grösseren Seiten, wie sie die OTAs (Online Travel Agencies) betreiben. Die Hotels bezahlen viel für die Vermittlung also muss die Seite auch benutzerfreundlich sein. Da muss man Probanten einladen, die sich die Seite anschauen.

Wir von der Pionierfabrik starten die Zusammenarbeit mit unseren Kunden mit einem Websiten-Check XL. Wir ermitteln die drei grössten digitalen Wettbewerber und das finde ich persönlich sehr spannend.

Zum Beispiel ein Hotel in Hamburg will sich verbessern und dann fangen die wie wild an zu bloggen, zu schreiben usw. und die setzen das um. Doch oftmals ist das viel Blindleistung, weil es nicht zielgerichtet gemacht wird.

Und durch den XL Check werden die drei grössten Wettbewerber ermittelt.

Da ist zum Beispiel Wikipedia mit dabei, Amazon wird ausgeblendet, vielleicht auch andere Hotels, die man nicht auf dem Schirm hatte. Wir machen daraufhin die Analyse und dann kommt als Ergebnis:

  • Bei welchen Keywords das Hotel besser ist
  • Bei welchen Keywords wir schlechter sind
  • Welche Keywords der Mitbewerber zusätzlich hat, da bekommt man dann eine Liste von 4 Unternehmen mit den Keywords

Und wir optimieren die Seite auf die Keywords, wo am Meisten Traffic herkommt.

  • Auf welchem Keyword ist das meiste Volumen drauf?
  • Regionalität: Wie ist das Verhältnis von Einwohner zu den Leuten die im Internet sind?
  • Was suchen die?

Mit diesen Informationen kann man zielgerichtet die Seite verbessern und Kampagnen erstellen.

Es kann auch passieren, dass Schlagwörter rauskommen, die man gar nicht auf dem Radar hatte. Wir hatten einen Fall, bei dem oft eine Wellness-Therme gesucht wurde und das war eins der Top Keywords. Die Gäste kamen von weit her und haben natürlich ein Hotel gesucht. Wir haben den Kunden, also das Hotel bei dem Begriff “Therme XY” platziert. Das hat sich im Ranking und in den Buchungen ausgewirkt.

Dieser Check ist das erste was ich machen würde zum Thema Maschinen und dann würde ich weiter gehen in Richtung digitaler Wettbewerber. Zielgerichtet. Denn man kann viel Zeit und Geld liegen lassen.

In meinen Augen hat die Tourismusbranche ein bisschen einen Bonus und das habe ich an mir selbst beobachtet. Denn wenn man entspannt auf dem Sofa sitzt, dann sucht man den Urlaub auch mal auf Seite 2. Vielleicht findet sich ja ein Geheimtipp.

Die #Hotellerie ist priviligiert, denn man sucht den Urlaub auch mal auf Seite 2. #websiteanalyse #check #ecommerce @pionierfabrik Klick um zu Tweeten

Der Websiten-Check für www.valerie-wagner.de

VW: Ganz spannend finde ich den kostenfreien Websiten-Check.

TB: Wir machen das einfach mal live hier auf deiner Seite.

Du hast schon mal ein SSL-Zertifikat. Das ist sehr gut.

Du hast 84 von 100 und jeweils volle Punktzahl bei mobile, Security und SEO. Leider nur 14% bei Performance. Da ist die Frage, wie du deine Fotos einbindest? Jedes Theme gibt das ja vor. Wenn das nicht ganz passt, dann muss das beim Laden, das Foto berechnen und dann wird die Performance schlecht.

VW: Vielen Dank! Dann schau ich mir das mal genauer an.

TB: Gerne und Vielen Dank!

Fazit: 3 Dinge auf die du bei deiner Website achten solltest

  1. Maschine (SEO)
  2. Menschen (Usability)
  3. Wettbewerber
Jetzt interessiert mich deine Meinung.

Hast du eine optimierte Website?

Achtest du auf Suchmaschinenoptimierung, Benutzerfreundlichkeit und beobachtest du deinen Mitbewerber?

Hinterlass mir einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Und wenn dir die Folge und der Artikel gefallen haben, dann teile, like und zwitschere ihn gerne weiter!

Du erhälst nützliche Informationen und auf keinen Fall Spam. 

Hinweise zum Datenschutz und Widerrufsrecht

Drei Tipps für deine Website

2 Kommentare

  1. Katrin Taepke sagt

    Wow, das klingt ja spannend! Ich werde selbst noch etwas an meiner neuen Webseite arbeiten und dann möchte ich auch mal so einen ersten Check nutzen 🙂 Danke für Eure Anregungen!

    • Hallo Katrin,

      ich kann den Check nur empfehlen. Vielleicht hast du gehört, dass meine Performance nicht so gut war. Dagegen habe ich schon ein paar Massnahmen ergriffen und merke einen deutlichen Unterschied.

      Grüsse,
      Valerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*