Corona-Gästeregistrierung – aber sicher!?

Digitale und einfache Gästeregistrierung in der Gastronomie, ist meistens unsicher. Das haben die Datenlecks der vergangenen Wochen gezeigt. Doch es geht auch anders! Wenn mir ein Datenschützer begeistert von einem Restaurantbesuch mit digitaler Gästeregistrierung berichtet, muss da was dran sein. Im Deutzer Brauhaus konnte sich Ingo Busch von der Datenschutzberatung Köln, einfach und schnell mittels QR-Code registrieren, einchecken und wieder auschecken. Keine Zettelwirtschaft, sondern einfach und digital und anscheinend sicher. Ich habe kurzerhand mit Railslove, der Entwicklungsagentur hinter der RecoverApp, Kontakt aufgenommen und sie in meinen Podcast eingeladen. Ingo übernimmt für die Fragen zur Datensicherheit die Rolle des Co-Host. Vielen Dank nochmal dafür!

Viel Spaß beim Hören. Wenn du Fragen hast, dann stelle sie gerne im Kommentarfeld unter diesem Beitrag! Hinterlass mir auch gerne eine Bewertung auf iTunes oder schreib mir direkt.

Shownotes

04:10 Wie kam es zur Recover App?
05:12 Was kann die App?
05:58 Registrierung mit QR Code
05:58 Recover begeistert Datenschützer!
05:58 Erster Touchpoint Twitter #TeamDatenschutz
08:28 Zurück auf Papier ist keine Lösung!
08:47 Werden die Daten auf dem Server abgelegt?
09:08 Personenbezogene Daten werden verschlüsselt
09:19 Verschlüsselte Daten werden nicht gespeichert
09:53 Public Key – ab in den Tresor!
11:08 Sicherheitsbehörden können mit den Daten nichts anfangen
11:35 „Gastro-Vorratsdatenspeicherung“
12:05 Wie ist das Sicherheitskonzept?
12:17 Datenschutz von Anfang an mitgedacht!
12:42 Chaos Computer Club, schaut euch Recover an!
13:58 Digital spart sehr viel Zeit!
14:24 Einfacher Überblick über die Registrierung
14:50 Wie lange ist die Speicherdauer?
15:02 Zerstörung nach 4 Wochen
16:46 Server Standort Europa
17:45 Einfach und schnell für den Gast
18:02 Weiterleitung zur Speisekarte oder COVID-Infos
18:26 Link hinterlegen oder PDF hochladen
18:46 Oder auch Hygienevorschriften
19:59 Recover auf Social Media
20:12 Und das Pricing-Modell
20:19 14 Tage kostenfrei testen, danach 15 Euro pro Monat
21:07 Flexible Tischpläne, Innen und außen
21:35 Inhaber können mehrere Standorte verwalten
21:47 Unbegrenzte Check-In-Anzahl
22:32 www.recoverapp.de

Weiterführende Links

„Daten von Restaurantbesuchen einsehbar“ – Tageschau.de

Der Chaos Computer Club (CCC) deckte mehrere Sicherheitslücken bei gastronovi auf und veröffentlichte am 28. August 2020 den Artikel „CCC hackt digitale „Corona-Listen““. Der Cloud-Anbieter bestätigte, dass auf 4,8 Mio. Personendatensätze aus über 5,4 Mio. Reservierungen zugegriffen werden konnte.

Am 04. September 2020 deckte CCC Schwachstellen bei einer weitere digitalen Corona-Liste auf. Im Beitrag „CCC meldet Schwachstellen bei weiterer digitaler „Corona-Liste““ berichtete das CERT (Chaos Emergency Response Team des CCC), dass auch auf die Datensätze einer anderen Online-Plattform für Gästekontaktdaten zugegriffen werden konnte. Laut dem Chaos Computer Club wurden die Schwachstellen schnell behoben.

Über die Gesprächspartner: Max, Stephan und Ingo

Seit 2010 arbeitet Railslove in großen und kleinen Start-up-Projekten. Die eigenen Projekte Veedelsretter und Recover sind Beispiele dafür, wie Railslove die langjährige Erfahrung umsetzt.

Max Budach lebt seit 2,5 Jahren in Köln und studierte Banking und Finance an der TH Köln. Er befasst sich bei Railslove mit agilen IT Prozessen und ist Projektmanager für Veedelsretter und die Recover App. Fernab der IT l interessiert sich Max für Bücher, Aktien, Nachhaltigkeit, Golf und fährt Rennrad.

Stephan Pavlovic ist seit über 10 Jahren bei Railslove. Er studierte mit den Gründern von Railslove, Tim und Jan, Medieninformatik an der TH Köln. Bei Railslove ist er verantwortlich für den Vertrieb und arbeitet zu 50 Prozent als Projektmanager und Entwickler, zum Beispiel für Veedeslretter und die Recover App.

Ingo Busch ist gelernter Fachinformatiker und langjähriger IT-Projektleiter. Als freier Datenschutzberater unterstützt er Unternehmen bei der Umsetzung des Datenschutzes und ist auch als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Nebenbei kümmert er sich als „Blog-Doktor“ um WordPress-Websites und Blogs diverser Blogger und Unternehmen. Auf seiner Website datenschutz-beratung-koeln.de bloggt er zu Datenschutz-relevanten Themen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Was denkst du über das Thema? Ich möchte mich mit dir austauschen. Deshalb kannst du unter jedem meiner Beiträge kommentieren. Lass mich wissen, was du über das Thema des Blogbeitrags denkst. Hast du eine andere Meinung oder Erfahrung damit? Schreib mir! Das würde mich sehr freuen.

Ein Kommentar ist die schönste Geste, die du mir zurückgeben kannst. Auch wenn du diesen Beitrag in deinem Netzwerk und auf Social Media teilst und mich erwähnst, freut mich das sehr. Solltest du dafür keine Zeit oder dazu keine Lust haben, kannst du auch einen Geldbetrag über Paypal spenden.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere jetzt meinen Newsletter und erhalte regelmäßig kostenlos aktuelle Informationen über digitales Hotelmanagement.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*