UBP – Unique Buyer Proposition

Unique Buyer Proposition - UBP

Deine Kunden können innerhalb von wenigen Sekunden alle Informationen erhalten, die sie wollen. Über dein Hotel, über deine Qualität, über alles.

Weisst du wie dein Kunde tickt, was er sich wünscht?

Kennst du seine Sehnsüchte, Ängste, Probleme, Träume, Bedürfnisse, Notwendigkeiten, Erwartungen?

NEIN?!

Dann wird es höchste Zeit. Denn das UBP ist das neue USP!

Unique Buyer Proposition

Beim UBP dreht sich alles um deine Gäste und Kunden. Seine Erwartungen an dein Produkt (Hotel, Restaurant, Spa) stehen dabei im Mittelpunkt.

Denn mal ganz ehrlich. Unten den Millionen von Hotels, die alle warme Betten und warmes Essen anbieten, wird es zunehmend schwerer ein USP zu finden, oder?

Höre deinen Kunden zu!

Hotelbewertungen & Social Media

Die sozialen Netzwerke und Hotelbewertungsportale sind voll mit Unique Buyer Propositions! Du musst nur lesen und lernen.

Egal ob auf Facebook, Twitter & Co. Deine Gäste schreiben über dich und aus diesen Aussagen kannst du ableiten, was sie wollen.

Dann erstellst du dein Angebot für deine Kunden bzw. transportierst es in der Kommunikation nach aussen.

Ich nenne dir ein Beispiel anhand von Bewertungen die ich auf Facebook gelesen habe.

Ein Gast hatte sich auf englisch beschwert, dass er für Early Check-In zusätzlich bezahlen musste.

Ja, ich weiss. Das ist eine zusätzliche Dienstleistung, weil vielleicht das Hotel ausgebucht ist und eine Reinigungskraft schnell ein Zimmer fertig bekommen muss. Es ist auch richtig für diese Zusatzleistung Geld zu nehmen.

In diesem Zusammenhang geht es aber um die Erwartung des Gasts.

Er schreibt auf englisch. Ich vermute mal, er kommt aus einem Land mit Zeitverschiebung – meinetwegen USA, keine Ahnung. Vielleicht hat er einen langen Flug hinter sich und Jetlag.

Das ist das UBP: Der Gast hat die Erwartung, wenn es möglich ist, früher auf sein Zimmer zu können.

Wenn du jetzt auf deiner Website kommunizierst, dass er den Early Check In inklusive hat, wenn er ihn direkt bei Buchung reserviert, machst du diesen Gast glücklich.

Kommuniziere dein UBP!

Ein anderes Beispiel:

Ein Gast beanstandet, dass das Hotel nicht mal eine Flasche Wasser im Zimmer bereitstellt. Er hatte erwartet, wenn er bei Anreise auf das Zimmer kommt, etwas zum Trinken zu bekommen. Ein Grundbedürfnis.

Das UBP: Kommuniziere auf der Website, dass es immer eine Flasche Wasser auf dem Zimmer hat oder alternativ ein Welcome Drink an der Bar.

Fazit

Es gibt unzählige Beispiel und sie stehen alle in den Bewertungen deines Hotels. Auf den sozialen Netzwerken oder in den Hotelbewertungen.

Wichtig ist, dass du es kommunizierst und zwar zielgruppengerecht, was deine Gäste erwarten können.

Und nun zu dir: Welche UBPs hat dein Hotel? Schreib es in die Kommentare! Oder besser noch auf die Website deines Hotels! 😉

Das könnte dich auch interessieren:

  • Keine verwandten Artikel gefunden.