7 Tipps für deinen erfolgreichen Newsletter

7 Tipps fuer deinen erfolgreichen Newsletter

Dieser Artikel ging erstmals im Juni 2018 online. Ich habe ihn vollständig überarbeitet und ergänzt.

Es ist diese Zeit des Jahres… Kommenden Freitag ist “Black Friday” und mein E-Mail-Postfach eskaliert seit Montag. „Kaufen Sie! Kaufen Sie!“ schrien mir diverse Betreffzeilen entgegen. „Bis zum 80 % Rabatt!“ „Nicht verpassen! Bis zu 78 %“ „Black Week!“. Zeitweise wollte ich mein Mailprogramm schon gar nicht mehr öffnen. Die Zeit vor Weihnachten ist alles, besinnlich ist es nicht. Der Konsum muss angeheizt werden, die Anbieter übertreffen sich mit Nachlässen. Und selbst die Hotellerie ist im „Black Friday“ und „Cyber Monday“-Fieber.

Verkaufe mit Geschichten und nicht über den Preis!

Über den Preis zu verkaufen ist allerdings nur bedingt sinnvoll und halte ich betriebswirtschaftlich für absolut schädlich. Kurbelst du die Preisspirale einmal nach unten, kommst du da nicht mehr so schnell raus. Vor allem bei Dienstleistungen und immateriellen Werten ist das absoluter Nonsense. Du kannst ja nicht beliebig viele Hotelzimmer produzieren. Also lass es einfach.

Als ich diesen Artikel von drei Jahren veröffentlichte, haben mir die Geschichten in den Newslettern gefehlt. Das tun sie heute (leider) immer noch! Doch liebe Gastgeber:innen, ihr habt doch Geschichten zu erzählen! Warum packt ihr die nicht in einen Newsletter?! Keine Zeit für Blog, Podcast und Social Media? Dann aber auf jeden Fall für einen Newsletter einmal bis zweimal im Monat, oder? Denn das Geld liegt ja bekanntlich in der Liste. Doch bevor du eine Liste aufbaust, solltest du wissen, warum du einen Newsletter versenden willst.

Warum machst du eigentlich einen Newsletter?

Ein Newsletter kostet Zeit und Geld. Er macht viel Arbeit. Doch die Gründe für einen Newsletter liegen klar auf der Hand:

  • im Gespräch bleiben
  • inspirieren und positiv in Erinnerung bleiben
  • verkaufen und ins relevant Set deiner Kunden kommen
Exkurs: Relevant Set

Das Relevant Set hat sich zu einem wichtigen und etablierten Begriff im Marketing entwickelt und bezeichnet die Auswahl von Produkten oder Marken, die sich im Bewusstsein des Verbrauchers festgesetzt haben, und nach denen er bei seinem Einkauf/Konsum gezielt sucht. (Quelle: Wikipedia)

Denn wenn der Gast lange nichts von dir gehört hat und einen Newsletter von einem großen Anbieter bekommt, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass er dort bucht, statt bei dir direkt.

Welche Ziele verfolgst du mit deinem Newsletter?

Kennst du die Klick- und Öffnungsraten deiner Newsletter? Wie viel Prozent deiner Abonnent:in…

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere jetzt meinen Newsletter und erhalte regelmäßig kostenlos aktuelle Informationen und die neusten Artikel und Podcastfolgen direkt in dein Postfach.

Das könnte dich auch interessieren:

Über mich

Hey, ich bin Valerie. Ich blogge und podcaste seit 2017. Gestartet bin ich mit einem Blog und Podcast über digitales Hotelmanagement. Seit 2022 fokussiere ich mich auf journalistische Formate, Geschichten, Filmkritiken und Bücherrezensionen. Ich bin vielseitig interessiert und mache gerade eine Ausbildung zur Journalistin. Schön, dass du da bist und viel Spaß beim Lesen oder Hören!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*