Suche
  • Digitales Hotelmanagement mit Valerie Wagner
  • mail@valerie-wagner.de
Suche Menü
Wie du einen Messenger-Newsletter & Chatbot aufbaust

Messenger-Newsletter im Hotel: Warum und wie du jetzt damit anfangen musst!

(Affiliate-Link *)

In meinem Gastbeitrag auf MobilityMag habe ich bereits darüber geschrieben, warum Hotels den Trend von Messenger-Newsletter nicht verpassen sollten.

Und ich zitiere hier Mark Zuckerberg erneut: „The other major trend we’re seeing is the trend to more private messaging.“ Jan Forschung schreibt auf Futurebiz.de über den Einsatz eines Messenger-Buttons, statt des Share-Buttons auf Facebook.

Die Aussage wird von den Facebook-Statistiken 2017 untermauert. Monatlich wurden zwei Milliarden Nachrichten an und von Unternehmen versendet. Über 300’000 Bots wurden erstellt.
Doch WhatsApp liegt bei der Messenger-Nutzung deutlich vor dem Facebook-Messenger. Wie gut, dass beide Dienste unter Facebook vereint sind. 😉

Ich denke die Zahlen und Statistiken haben dich überzeugt, dass Messenger-Marketing die Zukunft ist. Die Unternehmenskommunikation wird sich dahingehend verändern und ein wichtiger Touchpoint zwischen deinem Hotel und deinen Gästen werden.

In diesem Artikel will ich dir zeigen, wie du einen Messenger-Newsletter oder einen Chatbot aufsetzt. Vielleicht weißt du, daß ich ebenfalls einen Messenger-Newsletter anbiete.

Messenger-Newsletter-Abo

Abonniere meinen Messenger-Newsletter und du erfährst immer, wenn ein neuer Podcast oder Blogbeitrag erscheint.

Dafür verwende ich die Lösungen von MessengerPeople* *(ehemals WhatsBroadcast) und erkläre an diesem Beispiel den Aufbau eines Messenger-Newsletters und Chatbot.

Login & Dashboard im Messenger-Newsletter

Im Dashboard erhälst du einen Überblick über

  • Neuanmeldungen
  • Nutzerentwicklung
  • Neuigkeiten von MessengerPeople
  • Nutzerverteilung auf die unterschiedlichen Messenger
  • Anzahl der Konversationen
  • Klicks in deine versendeten Newsletter

Wichtig! Damit deinen Abonnenten deinen Messenger-Newsletter abonnieren und erhalten müssen sie an dich die Nachricht „Start“ schreiben und die Nummer deines Newsletters in ihren Kontakten abspeichern!

MessengerPeople Login und Dashboard

Auf der Startseite findest du die Übersicht zur Entwicklung deines Messenger-Newsletters.

MessengerPeople Login und Dashboard

Du erhälst Einblicke in das Nutzerverhalten.

Nutzer Statistiken im Messenger-Newsletter

Wie in einem E-Mail-Newsletter-Tool siehst du unter den Nutzerstatistiken, wie sich deinen Nutzer verhalten. An welchem Tag jemand den Newsletter abonniert hat oder sich davon abgemeldet hat. Die letzte Spalte zeigt, wie viele Newsletter am welchem Tag versendet wurden.

MessengerPeople Nutzer Statistiken

Die Nutzerstatistiken zeigen dir die zeitlichen Reaktionen auf deine versendeten Newsletter.

So erstellst du deinen Messenger-Newsletter!

In den Einstellungen zu deinem Newsletter kannst du definieren, ob deine versendeten Links gekürzt werden sollten. Die Verkürzung der Links ist notwendig und empfehle ich, wenn du die Klicks messen willst. Denn bei ungekürzten Links werden die Klicks leider nicht gemessen.

MessengerPeople Newsletter Einstellungen im Dashboard

Unter den Newsletter-Einstellungen legst du fest, ob die Links gekürzt werden und du tracken willst woher die Klicks kommen.

Bei Tracking-GET-Parameter kannst du festlegen, ob die Herkunft der Klicks gezeigt werden soll. Mit MessengerPeople kannst du

  • Facebook Messenger
  • Whatsapp
  • Insta (nicht Instagram!)
  • Telegram

bedienen. Die Klicks werden im gesamten angezeigt. Du kannst also nicht herausfinden, woher die Klicks kommen. Mit der richtigen Einstellung bei Tracking-GET-Parameter kannst du das herausfinden und korrekt messen.

MessengerPeople Newsletter Einstellungen im Dashboard

Ich nutze den automatischen Versand um neue Abonnenten Willkommen zu heißen.

Unter „Autom. Versand“ kannst du festlegen, ob zum Beispiel neue Artikel in deinem Hotelblog automatisch auch per Messenger versendet werden sollen.

MessengerPeople Newsletter

Mit dem Newsletter kannst du neben dem Text auch Bilder, Videos, GIFs und Tonspuren versenden.

Unter dem Reiter „Newsletter“ in der linken Sidebar kannst du einen neuen Newsletter erstellen oder dir die bereits versendeten nochmals ansehen.

Du kannst Bilder, Videos, GIFS und Tonaufnahmen an deinen Abonnenten versenden. Das geht ganz einfach per Drag & Drop im Upload-Feld. Darunter schreibst du den Text für deinen Newsletter.

MessengerPeople Newsletter schreiben

Im Text kannst du Emojis einfügen.

Emojis transportieren Gefühle und unterstreichen mit Bildsprache die Aussage des Textes. Was ich genau damit meine, siehst du gleich im Beispiel. 😉

Du kannst deine Newsletter sofort versenden oder einen Termin dafür festlegen. Dazu kannst du Datum und Uhrzeit auswählen. Welche Versandzeit du festlegst, hängt von deiner Zielgruppe ab.

Setze einen Termin für deinen Messenger Newsletter fest

Deinen Newsletter kannst du lange im Voraus planen und Datum und Uhrzeit für den Versand festlegen.

Oder besser gesagt: von deinen Abonnenten und aus welchem Grund sie sich für deinen Newsletter angemeldet haben. Für Urlaubsgäste kannst du Informationen am Wochenende versenden und auf neue Angebote aufmerksam machen. Abonnenten die vielleicht deinen Restaurant-Newsletter abonniert haben, freuen sich über Nachrichten zum Thema Speisekarte. Die könntest du zum Beispiel zwischen 10 Uhr und 11 Uhr versenden und so eine Tischreservierung für den Abend erhalten.

Geschäftsreisende freuen sich bestimmt über Informationen zur Verkehrslage, Parkplätze, geänderte Fahrplanänderungen der öffentlichen Verkehrsmittel und Angaben zum Wetter. Das ist für anreisende Gäste sinnvoll.

Allgemeine Informationen für Businessgäste könnten Neuerungen in den Hotelzimmern sein, wie zum Beispiel Verbesserung des WLANs, größere Schreibtische, mehr Steckdosen oder besondere Angebote für einen geschäftlichen Aufenthalt in deinem Hotel. Diese Newsletter kannst du unter der Woche ab 7:30 Uhr öde 8:00 Uhr versenden.

Achte auf die Länge deiner Messenger-Newsletter!

In der Kürze, liegt die Würze! Wenn du mein Video oder meinen Blogbeitrag „7 Tipps für deinen erfolgreichen Newsletter“ schon gelesen oder angesehen hast, kommt dir das vielleicht bekannt vor.

Gerade im Messenger-Newsletter sind kurze und präzise Informationen sehr wichtig. Ich habe das bei meinen Newsletter ebenfalls getestet. Einige Newsletter hatten bei mir in der Nachricht das Feld „Mehr lesen“, dass du in WhatsApp anklicken musst, um den gesamten Text zu lesen. Und – welch Überraschung – diese Newsletter wurden seltener geöffnet als knackige und kurze Nachrichten.

Wie lang dein Newsletter ist, kannst du in der Vorschau prüfen. Denn bevor dein Newsletter versendet wird oder in die Warteschlange aufgenommen wird, erhälst du eine Vorschau. Dort siehst du wie dein Newsletter optisch beim Empfänger ankommt.

Prüfe den Messenger-Newsletter in der Vorschau

Bevor der Newsletter versendet wird, erhälst du immer eine Vorschau.

In der Übersicht siehst du deine terminierten und versendeten Nachrichten. Dort kannst du auch sehen, wie oft ein Link angeklickt wurde.

Finde den Messenger-Newsletter in der Terminierung für deine Newsletter

In der Newsletter-Übersicht siehst du die geplanten und bereits versendeten Newsletter.

Verwalte deine Abonnenten

Messenger-Newsletter im Hotel: Verwalte deine Abonnenten

Unter dem Reiter „Chats“ kannst du deine Abonnenten verwalten.

Unter dem Reiter „Chats“ kannst du deine Abonnenten verwalten. Dort siehst du die Nummer und ihr Profilbild, das sie in WhatsApp hinterlegt haben. Insta (nicht Instagram) ist anonym und zeigt statt einem Bild eine voreingestellte Grafik, die nicht auf eine Person schließen lässt.

In der Mitte siehst du deine versendeten Newsletter. Außerdem erscheinen an dieser Stelle auch die gesendeten Nachrichten deiner Abonnenten und eventuell die Antwort des Chatbots oder die selbst geschriebenen Nachrichten.

Auf der rechten Seite kannst du eine Bearbeiter zuteilen. Das ist dann sinnvoll, wenn sich die Abonnenten einem Reisegrund oder Event zuordnen lassen. Das kann dein Abonnent selbst festlegen, wenn du vorher Merkmale sprich Kategorien angelegt hast.

Das Feld „Notizen“ kannst du für interne Notizen nutzen.

Ein Beispiel für deinen Restaurant-Newsletter per Messenger

„Liebe Fans der guten Küche! Nicht nur beim Wetter hat der Herbst 🍂🍃mittlerweile Einzug gehalten. Unsere neue Speisekarte lässt Ihnen die 🌪 stürmische Jahreszeit auf der Zunge zergehen! 😋Schauen Sie vorbei (Link zur Speisekarte) und reservieren Sie einen Tisch (Link zum Reservierungssystem). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!“

Als Bild kannst du ganz authentisch ein Foto deiner Gartenterrasse mit Herbstlaub verwenden oder ein schönes Foto einer beliebten herbstlichen Speise.

Für dein Restaurant eignen sich auch Rezepte für Gerichte oder Cocktails. Dafür könntest du auch einen Serie erstellen zum Beispiel mit Ideen zu Weihnachten oder Ostern, Geburtstage und Jubiläen. Als besonderen Mehrwert verlinkst du auf eine Seite auf der deine Abonnenten das Rezept als PDF herunterladen können.

Erstelle den Chatbot für dein Hotel

Unter dem Reiter „Bots“ links in der Sidebar gelangst du zu den Einstellungen für deinen Chatbot.

Für meine Messenger-Abonnenten habe ich ebenfalls einen Chatbot erstellt. Dabei geht es um die Inhalte auf meinem Blog und Podcast.

MessengerPeople Chatbot erstellen

Im Chatbot-Builder erstellst du Fragen und Antworten, die der Bot dann ausspielt.

In deinem Hotel könntest du hier die meistgestellten Fragen einrichten und die dazugehörigen Antworten.

Deine Messenger-Abonnenten schreiben „Start“ an die angegebene Nummer, um deinen Newsletter zu abonnieren. Bei meinem Newsletter hab ich dazu einen Chatbot eingerichtet, der mit einer Willkommens-Nachricht antwortet.

MessengerPeople Chatbot erstellen

Hier siehst du die Fragen und Antworten im Detail.

Unter diese Nachricht kannst du noch einen Button einfügen, der den Abonnent auf weiterführende Informationen leitet.

MessengerPeople Chatbot erstellen

Die Antwort kannst du mit Buttons oder Links ergänzen.

MessengerPeople Chatbot erstellen - Test des Chatbot

Die Funktion des Chatbots kannst du immer testen.

Selbstverständlich hast du auch hier die Möglichkeit deinen Chatbot zu testen. Du siehst dann auch wie das ganze auf dem Smartphone aussieht.

MessengerPeople Chatbot erstellen - Statistik der häufigsten Fragen und Antworten

In den Statistiken erhälst du einen Überblick über die Aktitivität des Chatsbots.

Unter dem Punkt „Analytics“ siehst du die Entwicklung deines Chatbots. Der nimmt auch auf, wenn sich ein Abonnent abmeldet. So wie bei mir hier im Beispiel-Bald ☹️

Für deinen Chatbot eignen sich die meistgestellten Fragen an dein Hotel. Das könnten sein:

  • Öffnungszeiten des Restaurants
  • Check-In Zeiten / Check-Out Zeiten
  • Frühstückszeit
  • Verkehr, hier könntest du dann als weiterführenden Punkt einen Link zu Verkehrsmeldungen in deiner Region einfügen
  • Fahrplan für öffentliche Verkehrsmittel
  • Empfehlungen für Anreise vom Flughafen oä.
  • Wetter
  • Vorschläge für Aktivitäten in der Umgebung deines Hotels
  • Veranstaltungen in der Nähe
  • Möglichkeit des Late-Check Outs oder einer Anschlussbuchung

Welche Fragen stellen deine Gäste und Kunden am Meisten?

Wichtig ist dabei ist, dass du die Fragen und Antworten auf unterschiedliche Art und Weise im Messenger-Tool abspeicherst. Dann kann dich der Chatbot bei der Kundenkommunikation unterstützen.

In Deutschland zählt WhatsApp zu den beliebtesten Messenger-Diensten und ist mit 39 Millionen Nutzern Spitzenreiter. 70 % der Deutschen kommunizieren mobil über Messenger. Die Kundenkommunikation über Messenger ermöglicht es dir mit deinen Gästen und Kunden auf einer neuen Ebene in Kontakt zu kommen.

Jeder fünfte ist der Meinung, dass der Kundenkontakt über Messenger und Chatbots schon längst überfällig ist. Damit hast du die Chance ein dauerhaftes Kommunikationsmedium aufzubauen.

Leseempfehlungen

Weitere Informationen zum Messenger-Marketing findest du auf dem Blog vom MessengerPeople.

„Messenger-Marketing FTW: Warum E-Mail, Social Media & Co. keine Chance haben“

„7 Fragen an…: WhatsApp und Messenger-Marketing bei den Urlaubspiraten“

„7 Fragen an… Springlane“

Und auf Basicthinking findest du Artikel zum Thema Chatbot.

„Wie du mit Chatbots 80 % deiner Kundenkommunikation automatisierst“

Auf W&V findest du „7 Praxistipps: So geht Messenger-Marketing“

Fazit

Ich selbst habe die Messenger-Newsletter von t3n, der Wirtschaftswoche und Urlaubsguru abonniert. Mittlerweile bietet sogar die regionale Tageszeitung einen Messenger-Newsletter an.

Damit erhalte ich für mich relevante Informationen direkt in mein WhatsApp-Postfach. WhatsApp ist mein Kommunikationsmittel durch das ich mit Familie, Freunden und Kunden in Kontakt bleibe. Die Möglichkeit mit einem Hotel vor der Anreise über WhatsApp in Kontakt zu treten reizt mich, doch leider hab ich bisher keins gefunden, das Messenger-Markting betreibt oder einen Chatbot nutzt. Dabei liegen die Vorteile für deine Gäste auf der Hand!

Mit dem Chatbot kannst du drängende Fragen dann beantworten (lassen) wenn dein Gast oder Kunde die Antwort braucht! Nämlich sofort und ohne zeitliche Verzögerung. Genial! Und mit dem Messenger-Newsletter hälst du deine Gäste auf dem Laufenden und kannst einfach informieren oder dein Angebot verkaufen. Warum nicht?

Sicherlich ist die Einrichtung des Chatsbots beim ersten Mal ein Aufwand. Allerdings finde ich, ein lohnender! Denn immer wiederkehrende Fragen ändern sich selten. Natürlich musst du darauf achte, dass der Bot das immer versteht und die Fragen in unterschiedlichen Formulierungen und Sprachen abspeichern, genauso wie die Antworten. Doch einmal aufgesetzt ist das ein Selbstläufer.

Kostengünstig ist der Messenger-Newsletter! Du musst nicht für die Reichweite bezahlen, denn dein Abonnent bekommt die Nachricht direkt in seinem Postfach angezeigt. Da pfuscht kein Algorithmus dazwischen, der deinen Beitrag nicht anzeigt, wie es oftmals in den sozialen Netzwerken der Fall ist. Selbstverständlich müssen deine Nachrichten Mehrwert bieten und für deine Abonnenten relevant sein. Da bisher kaum Hotels einen Messenger-Newsletter anbieten, hast du aktuell noch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Was hälst du von Messenger-Marketing?

Verwendest du schon einen für deinen Kundenservice?

Oder findest du dass der persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen ist?

Kommentiere unter diesem Beitrag. Ich freue mich drauf!

Messenger-Newsletter-Abo

Abonniere meinen Messenger-Newsletter und du erfährst immer, wenn ein neuer Podcast oder Blogbeitrag erscheint.

Werbung | Affiliate-Link

Solltest du dich für die Erstellung eines Messenger-Newsletters oder Chatsbots für dein Hotel interessieren, freue ich mich wenn du diesen Affiliate-Link dazu verwendest. Du kannst den Dienst 14 Tage kostenlos testen. Wenn du dich dann dafür entscheidest, erhalte ich über diesen Link eine Provision. Dich kostet das nicht mehr! Doch ich kann meinen Blog unterhalten. Vielen Dank!

Abonniere meinen Newsletter! Du erhälst unregelmässig Tipps und News zum Thema digitales Hotelmanagement.

Andere lesen auch:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.