Der digitale Meldeschein und die DSGVO in der Hotellerie

Der digitale Meldeschein und die DSGVO in der Hotellerie

Es ist vollbracht! Das Kabinett hat beschlossen und „Der digitale Meldeschein kommt“ titelte die AHGZ am 18. September 2019. Doch leider ist nicht alles Gold was glänzt… Und nach dem Kabinett kommen noch einige weitere Instanzen die den digitalen Meldeschein durchwinken müssen. Ein erster Schritt ist der Referentenentwurf – den Link dazu findest du unten in diesem Beitrag.

Ich habe mich mit Datenschützer Ingo Busch über den digitalen Meldeschein unterhalten. Was er davon hält und wie schnell das wirklich möglich wird, was es bringt und was wir uns für die Hotellerie wirklich wünschen, hörst du im Podcast!

Shownotes

01:40 Der digitale Meldeschein
02:20 Welcher 1. Januar?
03:40 Entbürokratisierung im Datenschutz…
04:46 Der Referentenentwurf…?%$&!?0
05:36 Personalausweisgesetz, E-ID Gesetz, Aufenthaltsgesetze…
07:26 Digital unterschreiben geht doch auch auf der Bank!
08:19 Das Theater mit dem digitalen Meldeschein
10:23 Check-In Mickey Mouse
14:31 Ein Schelm wer Böses dabei denkt…
16:20 Datenleaks in Hotels machen es nicht einfacher
19:56 Eigentlich wollen wir nur digitale Unterschriften, mehr nicht!
19:56 Zeig mir mal den Meldenschein, Herr Hotelier!?
22:17 Es fragt nach: Das statistische Bundesamt, sonst niemand…
24:32 Seit wann gibt’s eigentlich das Meldegesetz?
24:49 Das Meldegesetz ist die älteste und größe Vorratsdatenspeicherung die wir haben
27:33 6. Januar 1938 wurde das Meldegesetz erlassen
28:22 Ein vereinfachter Meldeschein bitte!

Leselinks

Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Ulrich Kelber zur Datenschutzgrundverordnung (08. Mai 2019)

Nochmals zum Meldegesetz: Geschichte des Meldewesens und neue Skandale (25. Oktober 2015)

Referentenentwurf Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (09.09.2019)

 

Über den Gesprächspartner: Ingo Busch, Datenschutzbeauftragter

Ingo Busch - freier Datenschutzberater

Ingo Busch ist gelernter Fachinformatiker und langjähriger IT-Projektleiter. Als freier Datenschutzberater unterstützt er Unternehmen bei der Umsetzung des Datenschutzes und ist auch als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Nebenbei kümmert er sich als „Blog-Doktor“ um WordPress-Websites und Blogs diverser Blogger und Unternehmen. Auf seiner Website datenschutz-beratung-koeln.de bloggt er zu Datenschutzrelevanten Themen.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Abonniere jetzt meinen Newsletter über digitales Hotelmanagement und bleibe auf dem Laufenden!

Jetzt abonnieren!

Andere lesen auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*